Weltmeister Deutschland = Botschafter des Friedens

Weltmeister Deutschland = Botschafter des Friedens

 

Gerade das Verhalten und die Zusammengehörigkeit von Persönlichkeiten in einer Gruppe, in der alle für einen, einer für alle eingestanden sind und aufgrund dessen den WM-Titel geholt haben, könnten das bewirken und realisieren, was unsere „bekloppten Politiker“ nicht schaffen, resp. nicht schaffen wollen, weil ganz einfach andere Interessen im Vordergrund stehen.

Ich bin so was von happy, dass es die Jungs um Jogi Löw gibt und geschafft haben und jeder Gedanke, alle Erinnerungen, alle Momente, unzählige Emotionen der vergangenen 4 Wochen ringt mir ein „Gänsehaut-Gefühl“ ab.

Ganz einfach gesagt:

WELTMEISTERLICH!

Den Jungs, die uns ein so schönes Sommergefühl bereitet haben, gebührt mehr als nur Hochachtung, im Prinzip ist es eigentlich gar nicht in Worte zu fassen.

Sie haben gezeigt, dass mit Respekt, Anstand, Toleranz und (mit Verlaub) grenzüberschreitender Liebe gegenüber Mitmenschen, egal welcher Couleur, ein freundschaftliches Miteinander möglich ist. Sie haben uns aufgezeigt, dass es trotz oder gerade aufgrund dieser Vielfältigkeit möglich ist.

Ganz einfach ein „SUPERGROSSES KOMPLIMENT AN DIE TRUPPE!

Mit Verlaub, liebe Politiker an den vermeintlichen Schaltzentralen, egal welcher Couleur, nehmt Euch ein Beispiel an Jogi und seinen Jungs, denn sie haben mit Ihrem Geist und ihrem Zusammenhalt, den Weg und die Möglichkeiten aufgezeigt, wie man den Weg zu gehen hat, um das Ziel zu erreichen, das uns in eine bessere Zukunft zu führen vermag, ohne Hass und Krieg. Gemeinsam und miteinander die Dinge anpacken und zusammen diesen Weg zu beschreiten führt uns schlussendlich in eine Zukunft in dem ein besseres Leben, für alle, möglich ist.

Möge der Geist, den diese Jungs nach Brasilien mitgenommen haben, um das zu erreichen, was sie erreicht haben, zurück in unsere Heimat kommt und Menschen an den wirtschaftlichen und politischen Schaltzentralen inspirieren. Möge der Geist von „Brasilen 2014“, trotz aller misslichen Umstände in unseren  Herzen auf- und weiterleben.

14.07.2014