Washington stellt eine Bedrohung für die Welt dar

Washington stellt eine Bedrohung für die Welt dar

12.08.2014

Dr. Paul Craig Roberts

Die rücksichtslosen, leichtsinnigen und unverantwortlichen politischen sowie militärischen Interventionen Washingtons im Irak, in Libyen und Syrien haben dort nur extrem verheerende Entwicklungen ausgelöst. Die verschiedenen religiösen Gruppen, die unter der jeweiligen Herrschaft von Saddam Hussein, Gaddafi und Baschar al-Assad friedlich zusammenlebten, sind nun dabei, sich gegenseitig abzuschlachten, und eine neue Gruppe namens »Islamischer Staat« (IS, zuvor ISIS) hat damit begonnen, einen neuen Staat zu gründen, der aus Teilen des Iraks und Syriens besteht.

 

Lesen sie den ganzen Bericht auf

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/dr-paul-craig-roberts/aktuell/washington-stellt-eine-bedrohung-fuer-die-welt-dar.html

Mit freundlicher Genehmigung von Kopp-Verlag, Rottenburg