Kräftemessen zwischen Ost und West

Kräftemessen zwischen Ost und West

 

 

Und wenn die ganze mysteriöse Angelegenheit um Flug MH370 unter falscher Flagge lief?

Bei jeweiligen „ kriegerischen und politischen Brandherden“, in die westliche Behörden, allen voran die US-Behörden involviert wurden, hat sich immer weitab von diesem Geschehen eine andere mehr oder weniger grosse Katastrophe ereignet.

Könnte es sein, dass es auch dieses Mal der Fall war?

Wie man weiss, steht das Auseinanderbrechen der Ukraine unmittelbar bevor und rein völkerrechtlich gibt es keine Möglichkeiten, dies zu verhindern.

Die Vergangenheit hat es anhand de damaligen Staaten Tschechoslowakei und dem Jugoslawien bewiesen.

Nun denn, die Westmächte (USA und seine Vasallen=EU, vorallem aber auch die NATO werden diese Revolution nicht in den Griff bekommen und schon gar nicht zu ihren Gunsten entscheiden können.

Die Ostmacht hat den Mut gehabt, der grössten Kriegstreiberei der letzten 2000 Jahre die Stirn zu bieten und dementsprechend zu reagieren.

Die Krim ist schon mal verloren. Ergo ein vorrücken von Süden scheint nicht mehr möglich.

Vom Westen her scheint es aufgrund der jetzigen Situation auch (noch) nicht möglich, da dann Ost und Westmacht mit aller Heftigkeit aufeinandertreffen. Was dies bedeuten kann, scheint sogar der westlichen „EU-Gaunerbande“ bewusst zu sein.

Bleibt noch eine letzte Möglichkeit: Sich ein Hintertürchen zu verschaffen durch das man in „verbtene Zonen eindringen kann. Und das befindet sich im Südosten des fernen Orients.

Die Marschrouten sind bereits schon vorgegeben und von den dortigen Behörden bewilligt, Such- und Schützenhilfe ist bereits in Form von 26 Westmächten eingetroffen.

Naja, der Weg nach Westrussland über den Umweg des östlichen Atlantik via Malediven, Vietnam, und weiter nordwestlich über Kasastan ist soweit schon mal geebnet.

Eigentlich fehlt nur noch die klar definierte und zum Ausdruck gebrachte Position von Indien und China.

In jedem Fall sollte sich vor allem die USA hüten, einer eventuellen Superallianz Russland-China-Indien-Pakistan gegenüber zu treten. Denn auch sie, die Superallianz besitzt einen effizienten Stützpunkt im Westen: Den Iran.

Es ist mit dem Schlimmsten zu rechnen.

20.3.2014